Information

Lukas Streit (*1993) ein Industriedesigner aus Bern, Schweiz. Nach einer Hochbauzeichnerlehre und einigen Jahren Berufs- und Lebenserfahrung, studierte er an der Zürcher Hochschule der Künste und an der ECAL in Lausanne Industrial Design.

Kontakt

→ Mail ✉

«Looping» - Mobile

«Tempo Mobile» aus Tokio produziert Mobiles, die in Zusammenarbeit mit Designern entstehen. Der Fokus ihrer Produkte liegt auf intelligenten Lösungen für die industrielle Herstellung und auf der Kinetik. Das aufgesetze Rohr des Stand-Mobiles bewegt sich bei der kleinsten Luftströmung um die eigene Achse und macht damit Bewegung sichtbar. Verkaufsfertig findet das Mobile in einem Standardbrief Platz und erschliesst damit neue Märkte in Übersee. ECAL/Lukas Streit 2018.

Auftraggeber: Tempo Mobile

Status: Realisiert

«Armando» – Therapiegerät für chronische Wunden

Weltweit gibt es um die 50 Millionen Menschen, deren Wunden nicht richtig verheilen. Chronische Wunden bedeuten Schmerzen, Immobilität und hohe Behandlungskosten. Eine neu entwickelte Technologie ermöglicht durch Zellstimulation die Therapie von diesen Leiden. Die Therapie erfolgt stationär oder ambulant, drei Mal wöchentlich während 16 Minuten. Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines Adaptionskonzeptes für die Erschliessung von verschiedenen Körperstellen. Das Gerät beinhaltet einen Gelenkarm, der es ermöglicht, diese Stellen auf sichere und effektive Weise zu behandeln. ZHDK 2019.

Bachelorprojekt im Rahmen des «Design and Technology Lab» mit Naomi Strauss (ETH Zürich) für die Firma Piomic. «Armando» wurde zum nationalen Runner Up Projekt des James Dyson Awards 2019 gewählt.

«Eddie» - flexibles Kinderbett

Durch die zunehmende Urbanisierung wird es für Familien genügend Wohnfläche zu einem bezahlbaren Preis zu finden. Die Bedürfnisse der Kinder wandeln sich schnell. Deshalb braucht es «Eddie». «Eddie» ist ein Kinderbett, dass durch verstellen und stapeln der Wohnsituation angepasst werden kann. Zudem bietet es in engen Verhältnissen ein Platz zum Rückzug und zum Spielen. ZHDK 2018.

Blitztasche

Fotografen bewegen sich zwischen Technik und Kunst. Technische Materialien kombiniert mit einer klassisch-funktionalen Taschentypologie kommunizieren Professionalität und begleiten Fotografen über Stock und Strassenkreuzungen. Gut geschützt durch ein herausnehmbares 3D-Gewirk befinden sich im Innern der Tasche zwei Blitzköpfe, Reflektoren, Lichtzelte und sonstiger Zubehör. Für Accesoires sind die Fächer rund um die Haupttasche vorgesehen. Der Dreibeinsack ist mit einem Rolltopverschluss versehen und kann, mit der Blitztasche kombiniert, getragen werden. Dank einfachen Formen und effizienten Herstellungsmethoden kann die Kollektion kostengünstig hergestellt werden. ECAL/Lukas Streit 2017.

Auftraggeber: Elinchrom

«Komport» - Mobile Kompost-Toiletten

Der Gang auf eine mobile Toilette bietet meist kein positives Erlebnis. Die bestehenden Angebote an mobilen Toiletten haben entweder den ökologischen Kreislauf nicht gelöst oder sind nicht in grösseren Stückzahlen transportierbar, da die Toiletten nicht zerlegbar. Komport bietet als sicherer Hafen für jedes Geschäft ein Erlebnis. Die Toilette bietet durch das Ensemble der Materialien, der Belichtung, der Hygiene, dem Geruch eine angenehme Atmosphäre. Die Wände aus Bauwandplatten lassen sich schnell demontieren um Transportvolumen zu sparen. Die leichten Platten lassen sich Bedrucken und bieten sowohl aussen, wie auch im innern der Toilette eine optimale Werbeplattform. 2019.

In Zusammenarbeit mit Pio Soppelsa im Rahmen des CE Incubator, Impact HUB Bern.

Redesign Küchenwaage

Die Küchenwaage „Milla“ von Xavax wurde tiefgehend auf ihre Stärken und Schwächen geprüft. Die Resultate aus der Analyse flossen in die Neugestaltung der Waage ein. Dabei waren nebst der formalen Umgestaltung die Faktoren des «Universal Design» von grosser Bedeutung. So wurden Tasten grösser und lesbarer gestaltet, Schmutzstellen beseitigt und ein kontrastreiches Display eingebaut. Die Gehäuseform wurde unter Berücksichtigung der bestehenden Typologie und der technischen Komponenten vereinfacht und aufgeräumt. ZHDK 2016.

Roboter-Rasenmäher

Wie könnte ein Roboter-Rasenmäher von der Marke BMW-Motorrad aussehen? Zu Begriffen, die die Marke auszeichnen, wurde ein Moodboard erstellt. Daraus entwickelte sich mit Hilfe von Handzeichnungen eine Formensprache. Das Resultat war ein digitales 3D-Modell, das als Grundlage für das 1:1 Kartonmodell und für fotorealistische Bilder verwendet wurde. ZHDK 2016.

Packaging

Eine Produktfamilie von dynamisch gestalteten Kartonverpackungen als Geschenk oder für unterwegs. In Zusammenarbeit mit Mariana Pote und Liz Navarrete. ZHDK 2016.

↑ Seitenanfang © 2019 Lukas Streit